KS Bau
Sanierung und Abdichtungstechnik GbR

 +49 (0)201 / 875 32 34

info@ks-bauabdichtung.de

Rissverpressungen

Bei einem Riss in der Wand, durch Bergschäden, bzw. Gebäudesenkungen oder ähnlichem muss zuerst entschieden werden, ob eine gewöhnliche Verpressung dem Schaden genüge tut oder sollten zusätzliche Maueranker gesetzt werden, um das erneute Reißen des Mauerwerks zu verhindern. Dies wird anhand der Rissbreite und der Art des Mauergesteins entschieden. In der Regel werden am Riss in einer Art Reißverschlussverfahren die Bohrlöcher gesetzt und ein Epoxidharz eingepresst. So kann ein kraftschlüssiger Verschluss des Risses garantiert werden. Sollte es sich jedoch um einen wasserführenden Riss handeln, muss mit einem speziellen Material verpresst werden, welches bei Wasserkontakt aufquillt. Der Wassereinbruch wird somit gestoppt; das Material härtet anschließend aus und verschliesst den Riss.

Kontaktieren Sie uns

KS Bau
Sanierung und
Abdichtungstechnik GbR

  Middeldorper Weg 81
45327 Essen

  + 49 (0) 201 / 875 32 34
  + 49 (0) 201 / 875 32 44
  info@ks-bauabdichtung.de

  Kontakt & Preisanfrage

Rückrufwunsch

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihr Team von

KS Bau
Sanierung und
Abdichtungstechnik GbR

Niederlassungen

  • Essen
    (Zentrale & Kundendienst)
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Köln